Open Nav

Die Erfolgsgeschichte von Generali Schweiz: 72,5 % mehr Conversions mit der Kampagnenoptimierung

Ein kurzer Überblick über Generali Schweiz

Generali Schweiz versichert mehr als eine Million Kunden und bietet Produkte für jede Lebenssituation an. Dazu zählen Sach-, Rechtsschutz- und Lebensversicherungen sowie Vorsorgelösungen. Zusammen mit Start-ups entwickelt Generali innovative Produkte. 2018 hat das Unternehmen als erster Schweizer Versicherer eine digitale Säule 3a lanciert.

Generali Schweiz gehört zur Generali Gruppe, einem weltweit führenden Versicherungskonzern mit Sitz in Triest, Italien. In der Schweiz hat Generali zwei Hauptsitze in Adliswil und Nyon und ist mit einem breiten Agenturnetz vertreten.

Statisches Budget und Datenkomplexität

Im Jahr 2020 führte Generali Schweiz eine „Always-on“-Strategie für ihre digitalen Kampagnen ein. Mit diesem strategischen Set-up hebt sich das Unternehmen von der Konkurrenz ab, die stark in den Media-Einkauf investierte. Folglich war von Anfang an klar, dass Generali Schweiz nur mit reinen Biddable Media, datengesteuerten Zielgruppen und dynamischen Ads konkurrieren kann.

Wie sich jedoch herausstellte, ließ sich in dem neuen Set-up aus der traditionellen Kampagnenplanung und Kampagnenoptimierung kein Kapital schlagen.

Das Budget war noch immer zu statisch und eine Channel-orientierte Budgetverteilung macht es unmöglich, schnell auf Marktveränderungen zu reagieren, vor allem wenn auf vier Channels mehrere Ad-Kampagnen laufen.

Maurizio Miggiano, Head of Customer Journey bei Generali Schweiz, erkannte, dass dieser Mangel an Flexibilität zu einem Verlust an potenziellem Ertrag und Gewinn führen könnte. Aus diesem Grund beschloss er, dass Generali Schweiz einen innovativeren Ansatz benötigte, um auf dem Markt wettbewerbsfähig zu bleiben.

Um sich diesen Herausforderungen zu stellen, wollte er eine Lösung finden, die eine dynamischere Budgetverteilung ermöglicht und moderne künstliche Intelligenz einsetzt:

1. Statische Budgets

Wegen einer festen Channel-orientierten Budgetverteilung konnte das Unternehmen sein Potenzial nicht voll ausschöpfen. Wie bekannt ist, wenden Publisher wie Google und Facebook dynamische Gebotsstrategien an. Mit der neuen eigenen DSP war es noch entscheidender, sich diesem Problem zu stellen, um sich schnell an neue Marktsituationen anzupassen (Publikumsgröße, Share of Voice der Wettbewerber, Saisonabhängigkeit etc.).

2. Komplexität der Daten

Vier verschiedene Datenquellen mit Millionen von Datenpunkten machten es für Generali Schweiz zu einer Herausforderung, die Effizienz der einzelnen Kampagnen zu analysieren und sie regelmäßig miteinander zu vergleichen.

3. Zeitaufwendige Kampagnenoptimierung

Wegen der hohen Komplexität der Daten und der fehlenden Datenharmonisierung beanspruchte die manuelle Kampagnenoptimierung eine Menge Zeit und war anfälliger für Fehler.

4. Entscheidungen basierend auf Intuition, nicht auf Daten

Weil eine gründlichen Datenanalyse sehr komplex war, wurden viele Entscheidungen in Bezug auf die Budgetverteilung aufgrund von Annahmen – anstelle von Daten – getroffen.

Mattia Lovallo, Digital Strategies & Campaign Management Expert bei Generali Schweiz, unterstützte eine innovativere Herangehensweise zur Lösung dieser Probleme.

„Wir waren auf der Suche nach einer Lösung, die es uns ermöglichen würde, dynamischer zu werden und uns kontinuierlich an die sich verändernden Bedingungen des Publishing-Markts anzupassen – nexoya war genau, was wir gesucht haben“

Mattia Lovallo, Digital Strategies & Campaign Management Expert der Generali Schweiz

Kampagnenoptimierung mit nexoya: Einrichtung und wichtige Prozesse

Während eines ersten Audits mit dem Team enthüllte der Algorithmus von nexoya, dass sich das Unternehmen jeden Monat über 24 % des Potenzials entgehen ließ. Mit der von nexoya bereitgestellten Lösung sollte sich das ändern!

Gemeinsam mit Generali Schweiz definierte nexoya die primären und sekundären Ziele des Projekts.

Während des ersten Meetings wurden die Stufen des Attribution-Funnels und die wichtigsten Ziele besprochen. Das primäre Ziel war, – unter Einsatz des gleichen Budgets – die Anzahl der Käufe für fünf verschiedene Geschäftsfelder zu steigern: Mobility, Living, Leben, Rechtsschutz und Commercial. Aus diesem Grund wurde der Hauptfokus der Kampagnenoptimierung auf Hard Conversions gelegt.

Der Optimierungsprozess umfasste fünf Schritte:

1. Datenerfassung

Nach der Integration aller Channel-Plattformen erfasste nexoya alle verfügbaren historischen Daten der Always-on-Kampagne. Die Integration aller Channels ermöglichte eine kontinuierliche Aggregation der Daten aus Instagram, Facebook, Google Search Ads und DV360.

2. Prognose

Basierend auf den erfassten Daten lieferte nexoya auf maschinellem Lernen basierende Prognosen für jede Kampagne und jedes Ad-Set. Nexoya wandte zehn verschiedene KI-Modelle an, um den CPM (Cost-per-Thousand Impressions), CPC (Cost-per-Click) und die CP-Conversion (Micro-Conversion und Standard-Conversion) für einen bevorstehenden Zeitraum vorherzusagen.

3. Optimierung

Danach wandte nexoya die prognostizierten Daten auf einen sechsstufigen Attribution-Funnel an, um die beste Budgetverteilung für den bevorstehenden Zeitraum zu definieren.

4. Budgetverteilung

Während der „Business Review Meetings“ wurden die Vorschläge gemeinsam mit Generali Schweiz und der verantwortlichen Mediaagentur diskutiert. Generali Schweiz entschied, welche der vorgeschlagenen Änderungen geeignet waren, und diese Änderungen wurden dann in den Plattformen implementiert.

5. Validierung

Nach jedem Optimierungszyklus lieferte nexoya eine Validierung der vergangenen Ergebnisse, indem die Ergebnisse für drei Szenarien berechnet wurden:

  • Was wurde erreicht
  • Was wäre ohne Optimierung passiert
  • Was wäre passiert, wenn alle vorgeschlagenen Änderungen übernommen worden wären

Erstaunliche Ergebnisse der Kampagnenoptimierung:  72,5 % mehr Conversions mit dem gleichen Ad-Budget

Als Ergebnis konnte das Projektteam durch die Anwendung der KI-gesteuerten Kampagnenoptimierung von nexoya eine kumulierte Steigerung der Hard-Conversions um 72,5 % und 38,44 % mehr Einträge in den Prämienrechner erzielen.  All dies innerhalb von drei Monaten und sechs Optimierungsrunden und bei gleichem Budget.

Darüber hinaus ermöglichte nexoya eine volle Transparenz über alle Multi-Channel-Always-On-Kampagnen. Dank der Plattform konnten alle Channel-Owner sehen, was gerade passiert, und vorhersagen, welche Kampagnen in einem bevorstehenden Zeitraum aller Wahrscheinlichkeit nach besser performen würden.

Im Allgemeinen war es eine großartige Erfahrung für beide Parteien. Die vertrauensvolle Zusammenarbeit und die schnellen Iterationen halfen den beiden Unternehmen, tolle Ergebnisse zu erreichen!

„72 % mehr Conversions in nur drei Monaten dank der künstlichen Intelligenz von nexoya, das ist erstaunlich!“

Mike Fuhrmann, Chief Marketing & Communications Officer bei Generali Schweiz

Vier wesentliche Vorteile für Generali Schweiz:

1. Dynamische Budgetverteilung

Dank eines innovativen Ansatzes war die dynamische und Channel-übergreifende Umverteilung von Budgets während einer laufenden Kampagne möglich.

2. Predictive Analytics

Dank künstlicher Intelligenz wurden die Performance und die Effizienz der einzelnen Kampagnen und Ad-Sets über vier Channels hinweg regelmäßig vorhergesagt und optimiert: Facebook, Instagram, Google Ads und DV360.

3. Steigerung der Conversions um +72,5 %

Erreichen von 72,5 % mehr Conversions dank der kontinuierlichen Anwendung der Empfehlungen von nexoya.

4. Volle Transparenz

Nexoya ermöglichte den Anwendern, einen ganzheitlichen Blick über mehrere Channels hinweg zu erhalten.

Zusammenarbeit mit nexoya: Wesentliche Ergebnisse

Wie geht es weiter?

Nach dem erzielten Erfolg freut sich Generali Schweiz darauf, weiter mit nexoya zusammenzuarbeiten! Das Unternehmen möchte im Jahr 2021 seiner Always-on-Kampagnen weiter optimieren.

„Dies ist erst der Anfang. Wir freuen uns schon auf unsere nächste Optimierungsrunde mit nexoya! Beim nächsten Mal haben wir vor, noch mehr zu erreichen!“

Mike Fuhrmann, Chief Marketing & Communications Officer bei Generali Schweiz

 

Unternehmen

Gründung: 1987

Industrie

Versicherungen

Hauptsitz

Adliswil und Nyon

Grösse

1.800 Mitarbeiter*innen

Typ

Aktiengesellschaft

Optimierte Channels:

Instagram, Facebook, DV 360 (programmatic), Google Ads (Display)

Holen Sie mehr aus Ihren Marketing Daten heraus!

In einer kostenlosen Demo mit unseren Experten erfahren Sie mehr darüber.