Digitales Marketing: KI-basierte Budget-Optimierung durch Nexoya senkt den CPL des Scale-ups Skribble um 54 Prozent

In schwierigen Zeiten können smarte Tools wie „Nexoya Marketing Analytics“ Ressourcen schonen, indem sie operative Arbeit automatisieren und so Ausgaben senken.

Zürich/Berlin, 19. Juli 2022 – In wirtschaftlichen Krisenzeiten ist Marketing für Start-ups und Scale-ups besonders wichtig. Denn nur durch neue Kunden können sie eigene Einnahmen generieren und unabhängiger von Fremdkapital werden. Statt die Marketing-Aktivitäten einzustellen, lohnt es sich daher, das Team effizienter aufzustellen. Etwa indem man es von operativen Routinetätigkeiten entlastet. Dadurch werden Ressourcen frei für taktische und strategische Aufgaben und Entscheidungen. Das Marketing-Analytics-Start-up Nexoya Ltd. optimiert auf Basis von Künstlicher Intelligenz und Maschinellem Lernen digitale Multi-Channel-Marketingkampagnen. So befreit Nexoya seine Kunden von der manuellen Überwachung und Steuerung der Budgets. Die Mitarbeitenden des Schweizer Scale-ups Skribble AG zum Beispiel verbringen ihre Arbeitszeit nicht mehr mit zeitaufwändigen manuellen Budgetzuteilungen für die verschiedenen Kanäle. Dank der Automatisierung durch „nexoya Marketing Analytics“ konzentrieren sie sich heute auf das Wachstum ihres Unternehmens. Gleichzeitig wird das Marketing effizienter: Skribble konnte seinen Cost per Lead (CPL) innerhalb weniger Wochen um 54 Prozent senken.

Unter Start-ups und Scale-ups macht sich weltweit die Sorge vor einer anhaltenden wirtschaftlichen Krise breit. Denn düstere Wirtschaftsaussichten, abstürzenden Börsenkurse und steigende Zinsen machen die Investoren nervös. Entlassungen sind an der Tagesordnung. Das Nachrichtenmagazin Der Spiegel zog für Deutschland kürzlich sogar Parallelen zur geplatzten Dotcom-Blase um die Jahrtausendwende. Doch wirtschaftliche Abschwünge können sich als Chance für Gründer erweisen – vorausgesetzt sie denken schnell um, planen voraus und stellen sicher, dass ihr Unternehmen überlebt. Für Start-ups und Scale-ups sind Effizienz und Profitabilität das Gebot der Stunde. Dies betrifft die finanziellen Ressourcen, aber auch einen effektiven Einsatz des Teams. „Das Beispiel unseres Kunden Skribble zeigt, wie eine durchdachte Automatisierung einzelner Arbeitsbereiche bereits nach kurzer Zeit finanzielle und personelle Ressourcen einsparen und dabei die Performance zugleich wesentlich verbessern kann“, sagt Marco Hochstrasser, Mitgründer und CEO von Nexoya.

Ressourcen für strategische Aufgaben und Wachstum nutzen

Mit der SaaS-Lösung von Skribble können Nutzer Verträge einfach und rechtsgültig digital unterschreiben. Am Hauptsitz in Zürich beschäftigt das Scale-up 50 Mitarbeitende. Skribble stand vor der Herausforderung, Arbeitszeit für taktische und strategische Entscheidungen im Marketing freizumachen und so das weitere Wachstum zu unterstützen. Hierfür nahm das Growth Marketing Prozesse unter die Lupe. „Wir sahen hier, dass die manuelle Budgetverteilung über verschiedene Kanäle und Länder und die regelmäßige Auswertung und Neujustierung der Kampagnen sehr zeitaufwändig waren. Wertvolle Arbeitszeit wurde durch manuelle Routineaufgaben blockiert. Daher setzten wir uns das Ziel, neue Wege zu finden, um Konversionen und die Gesamtleistung des digitalen Marketings zu steigern. Gleichzeitig sollte unser Team mehr Zeit bekommen, um am unternehmerischen Wachstum mitzuwirken“, sagt Till Graf, Growth Hacker bei Skribble. Das Scale-up suchte vor diesem Hintergrund nach einer einfachen Möglichkeit, die länderübergreifende Budgetzuweisung für seine digitalen Marketingkampagnen zu vereinfachen. Außerdem wollte das Marketing die Konversionsrate seiner Kampagnen verbessern.

Skribble stoppte suboptimale Budgetzuordnungen

Die Lösung lag in der Implementierung einer automatischen und KI-getriebenen Budgetzuweisung für länderübergreifende Kampagnen bei Google Ads und Microsoft Ads mithilfe der Lösung von Nexoya. „Dank der automatisierten Budgetzuweisung konnten wir den Einsatz von Marketingbudgets für ineffiziente digitale Marketingaktivitäten vermeiden. Infolgedessen haben wir den CPL um 54 Prozent gesenkt. Der Konversionswert stieg um sechs Prozent. Die eingesparten finanziellen und personellen Ressourcen können wir nun in die Weiterentwicklung unseres Unternehmens investieren und so auch unruhige wirtschaftliche Phasen noch erfolgreicher meistern“, sagt Till Graf.

Mit Nexoya haben Start-ups den Werbemarkt im Blick

Zusätzlich bietet Nexoya seinen Kunden auf Basis anonymisierter Daten exklusive Einblicke in ihr Wettbewerbsumfeld: „Wir bilden auf unserer Plattform etwa sechs Prozent des digitalen Schweizer Werbemarktes ab. Damit erhalten die Marketingverantwortlichen einen holistischen Überblick über die Wettbewerbslandschaft. Dieses Wissen kann Start-ups in wirtschaftlich schwierigen Zeiten einen entscheidenden Vorsprung verschaffen“, sagt Marco Hochstrasser. „Die Möglichkeit, seine eigenen Resultate mit Branchenwerten zu vergleichen, gibt darüber hinaus spannende Einblicke für zukünftige Marketingstrategien. Mithilfe moderner KI-Methoden kann man sogar noch einen Schritt weitergehen und live die aktiven Kampagnen gegenüberstellen und damit optimieren.“

Skribble konnte dank der Automatisierung durch „Nexoya Marketing Analytics“ seinen Cost per Lead (CPL) innerhalb weniger Wochen um 54 Prozent senken. (Grafik: Nexoya Ltd.)
Download: https://www.nexoya.com/wp-content/uploads/2022/07/Skribble-Performance.png

Über Nexoya

Das Start-up Nexoya Ltd. mit Sitz in Zürich und Berlin realisiert seit 2018 automatisierte Analysen für das digitale Marketing mittelgroßer und großer Unternehmen – nutzerfreundlich und datenschutzkonform. Auf Basis von Maschinellem Lernen optimiert die SaaS-Plattform „nexoya Marketing Analytics“ Multi-Channel-Marketingkampagnen: Hierfür aggregiert die Lösung Kennzahlen aus unterschiedlichen Kanälen wie Google Ads, Instagram, Pinterest oder Facebook, stellt sie übersichtlich dar und übernimmt das Monitoring der Kennzahlen. Auf Basis der erfassten Daten und unter Einsatz von künstlicher Intelligenz (Predictive Analytics) optimiert Nexoya anschließend die Kampagnen-Budgets. So entlastet die Lösung Marketingteams von operativen Routineaufgaben, vereinfacht automatisierte datengetriebene Entscheidungen und reduziert die Marketing-Kosten um bis zu 30 Prozent. Nexoya erfasst ausschließlich nicht personalisierte Daten, die in zertifizierten Schweizer Rechenzentren liegen. Zu den Kunden gehören bekannte Unternehmen wie die Emmi Group, Generali, Swisscom, CSS oder The House Agency. https://www.nexoya.com/

Über Skribble

Die Skribble AG, gegründet im März 2018, ist der europäische E-Signing-Service mit Sitz in der Schweiz und in Deutschland. Skribble liefert für jede Art von Vertrag die rechtlich passende elektronische Signatur. Die Grundlage bilden gesetzlich geregelte Standards, unter anderem die qualifizierte elektronische Signatur (QES) – die einzige Form der elektronischen Signatur, die der handschriftlichen Unterschrift vor dem EU- und Schweizer Gesetz gleichgestellt ist. https://www.skribble.com

Pressekontakt
Sabrina Ortmann, Nexoya
Phone: +49 (0)30 54909240
E-Mail: press@nexoya.com 

Logo Adunit
Swisscom logo Case study
iway.ch logo

Holen Sie mehr aus Ihren Marketing Daten heraus!

In einer kostenlosen Demo mit unseren Experten erfahren Sie mehr darüber.